• Extreme-Trail
  • Extreme Trail Pioniere: Andrea und Hardy Baumbach

Andrea & Hardy Baumbach und der Extreme Trail

über die Hängebrücke
Hardy Baumbach

2010 sahen wir ein Video vom Training auf dem Mountain Trail Parcours des Oregon Horse Center. Was uns begeisterte war, dass das Pferd selbständig zu denken schien. Wir leben und reiten im Vogelsberg - Herausforderungen bei Geländeritten haben wir reichlich, das wäre kein Ansporn für uns gewesen, eine solche Anlage selber zu erbauen. Aber all die anderen Möglichkeiten, die die großvolumigen Naturhindernisse für Mensch und Tier ermöglichen reizten uns so, dass wir im selben Jahr nach USA flogen und unsere eigene Anlage erbauten.

Unser Extreme Trail Park ist nicht nur der erste Europas, sondern bisher auch noch der flächenmäßig Größte, mit den meisten Hindernissen.
Der Inhaber, Hardy Baumbach gehört mit zum Urgestein der Western-Reiter, war Gründungsmitglied der EWU und lange Jahre selbständiger Western-Trainer und Turnierreiter. Seit den 70er Jahren ist er Quarter Horse Züchter und Liebhaber.

Andrea Baumbach ist eher der klassischen Reitweise verpflichtet und führte viele Jahre Reiten für Menschen mit Beeinträchtigungen durch, auf den eigenen Quarter Horses und dem unvergessenen Muli.

Trotzdem - oder gerade deswegen - hielten wir es für notwendig uns im Mutterland des Extreme Trail, den USA, direkt zu informieren und dort bei Mountain Trail Trainern Unterricht zu nehmen, beim Pferdetraining zu assistieren und uns auch die Wettbewerbe in Oregon vor Ort anzuschauen. Im Jahr 2011 holten wir 2 Mal einen US Mountain Trail Trainer nach Deutschland, um selber intensiv geschult zu werden und die ersten Kurse durchführen zu lassen. Sehr schnell haben wir europäische Werte und Wege in das Training integriert und tun dies weiterhin.
Manches entwickelt sich in eine Richtung, die wir nicht gut heißen. Keinesfalls möchten wir ein "höher, schneller, weiter" auf Kosten der Pferde und des feinen Reitens.
Bis 2015 haben mehr als 900 verschiedene Personen an den Kursen teilgenommen. Viele kommen immer wieder und nutzen die Trainings.
2011 haben wir die German Extreme Trail Association e.V. mitgeründet. Schon 2013 erhielt die GETA e.V. auf der großen Pferdemesse Americana in Augsburg, die Möglichkeit den Extreme Trail zu präsentieren.
Auch 2015 haben wir uns auf der Americana vorgestellt. Mehrmals täglich ritten wir Vorführungen vor einem großen und interessierten Fachpublikum.

Wir sehen das Pferd als Partner, ohne es dabei zu vermenschlichen. Faires und gesunderhaltendes Training ist unser Anliegen.

Top